vetternlogo-001
vfbkstern
leider scho vorbei

 
Du hast eine Veranstaltung verpasst?
Melde Dich für unseren Newsletter an!
 

SO

30.Juli

14:00h

Vetternmeisterschaft

 

SA

29.Juli

16:00h

Sommerfest und 35 Jahre Vetternwirtschaft

Biergarten + Grill + Salatbar + Cocktailbar
Hüpfburg + Kinderaktionen + Kinderschminken
2 Live-Bands: EggMaroc + Lischkapelle

 

 

SO

9.Juli

 

19:00h

Kulinarische Kultur aus Syrien
Das Team von “Moja kwa Moja - Sei selbst das Projekt e.V.” und der Vetternwirtschaft aus Rosenheim gehen in die dritte Runde. Am 09.07.2017 um 19 Uhr dürfen wir euch wieder ganz herzlich einladen, Euren  geschmacklichen Horizont zu erweitern.

Omar (19) aus Syrien und seine Freunde bringen die kulinarische Kultur aus ihrer Heimat nach Rosenheim in die Vetternwirtschaft. Gegen 20 Uhr wird  Omar über sein Herkunftsland Syrien berichten. Er möchte sowohl die schönen und guten Seiten zeigen, als auch die Seiten, die ihn gezwungen haben, sein Heimatland zu verlassen und die in seiner Lebensgeschichte eine Weiche mit einschneidenden Erlebnissen stellten.

Für die Speisen gibt es wie gehabt keine festen Preise. Jede/r gibt so viel wie sie/er kann und möchte. Jeglicher Überschuss aus diesem Abend fließt zu 100% in die Projekte von Moja kwa Moja. Die Getränke serviert uns ebenfalls wie gehabt die Wirtschaft nach betriebsüblichen Preisen.

Das Team von Moja kwa Moja, der Vetternwirtschaft und Omar mit seinen Freunden würden sich freuen, viele von Euch an diesem Abend anzutreffen. Und nicht vergessen, es regiert das Prinzip
“Wer zuerst kommt, isst zuerst!”

 

DI

27.Juni

20:00h

Kickerabend
Treffpunkt für die betagtere Generation, die es noch einmal wissen will, die schon in den 1960ern die ersten Kickerautomaten zerlegt haben - und nebenher natürlich ganz normaler Kneipenabend...

 

SO

25.Juni

10:00h
bis
13:00h

www.musikinitiative.com

25. MIR - Musiker - Flohmarkt
Ihren traditionellen Musik-Flohmarkt bietet die MusikInitiative am Sonntag,
25. Juni 2017, von 10 bis 13 Uhr, in der Vetternwirtschaft des MIR-Mitglieds Verein für bodenständige Kultur.
Dort besteht die Möglichkeit, Instrumente, Verstärker, Technikequipment (Ton/Licht), Zubehör, aber ggf. auch  Noten, Platten oder CD's möglichst teuer loszuwerden oder andrerseits  spottbillig zu ergattern ...
Wer nun nichts findet oder verkauft, der kann freilich auch wegen Kontakten beim gemütlichen Ratsch bei Kaffee, Weißbier und Weiß- und anderen  Würschtln in die "Vettern" kommen. Auch Ansprechpartner der MIR stehen Wünschen und Ideen offen.

Flohmarkt_web

 

SO
DO
FR

2.Juli
29.Juni
23.Juni

20:00h

RESET/REVERSE
Theaterprojekt

Ein Reset (englisch, deutsch: zurücksetzen) ist ein Vorgang, durch den ein elektronisches System in einen definierten Anfangszustand gebracht wird. Dies kann erforderlich sein, wenn das System nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert und auf die üblichen Eingaben nicht reagiert. Am Ende angekommen, das Leben hat sich ausgeschwankt. Ein System gerät  ins Stocken, die Leber hustet; mein Früher hat sich verlaufen, Erinnerung bricht.

Was bleibt von all den lauen Sommernächten, der einen lauen
Sommernacht? Von den ergriffenen und den verpassten Chancen?
Welche Souvenirs nehmen wir mit? Welche Spuren hinterlassen wir?
Gäbe es nur die Möglichkeit des Zurücksetzens:
Dann umkehren, umdrehen, umschalten.

Ein Duett? Ein Spiel? Ein Witz?
Eine Frau blickt zurück, auf ihr Leben, auf ihre Beziehung, auf ihren toten Mann - was hätte sie anders machen sollen, müssen, dürfen?
Sie schlüpft in seine Rolle und übernimmt seinen Blick - wer war er,
wer waren wir - Alles auf Anfang.

Reset.

RESET RESET
Fotos: Ayna Steigerwald

Mit Sabrina Hertle
Regie: Dominik Frank
Musik: Thomas Schneider
Dramaturgie: Ayna Steigerwald
Bühne: Paulina Neyer

 

SA
SO
SA
SO
SA
SO
SO
SA
SO
FR
SO
SA
SO
FR
SO
SO

3.Juni
4.Juni
10.Juni
11.Juni
17.Juni
18.Juni
18.Juni
1.Juli
2.Juli
7.Juli
9.Juli
15.Juli
16.Juli
21.Juli
23.Juli
23.Juli

20:00h
15:00h
15:00h
15:00h
15:00h
11:00h
15:00h
20:00h
15:00h
20:00h
15:00h
15:00h
15:00h
20:00h
15:00h
20:00h

“Krabat”
Familientheater nach Otfried Preußler
auf der Freilichtbühne der Vetternwirtschaft

„Krah, Krah, Krabat!“ hört der herumstreunende Krabat eines Nachts im Traum. „Komm zur Mühle im Koselbruch!“ – Komisch: sprechende Raben?! Neugierde siegt über den Schrecken, den die Rabenstimmen ihm eingejagt haben, und Krabat macht sich auf den Weg nach Schwarzkollm. 

Endlich dort angekommen wird er vom eigenartigen Meister empfangen, dem Müller vom Koselbruch. Unter seiner Anleitung lernt Krabat in der Mühle nicht nur das Müllern, sondern auch „alles Andere“. Gar nicht so leicht! Zum Glück sind da noch andere Gesellen, Tonda zum Beispiel, oder der dumme Juro; selbst der tückische Lyschko ist zu ertragen. Doch gerade als Krabat meint sich eingelebt zu haben, muss er lernen, wie hoch der Preis ist, den die Gesellen für die Magie zahlen müssen...

Der Verein für bodenständige Kultur zeigt gemeinsam mit dem Theater REGIEALSFAKTOR eine anarchistische Geschichte übers Erwachsenwerden für die ganze Familie, in der sich der Garten der Vetternwirtschaft in einen Ort voller Magie und Rebellion verwandelt.

 

- Für Kinder ab 8 Jahren -

Krabatbühne

 

FR

19.Mai

20:00h

Der VfbK e.V. präsentiert:
Konzert mit Kofelgschroa - BAAZ-Tour
Bühne im Lokschuppen, Rathausstraße 24, 83022 Rosenheim
Kartenvorverkauf an der Theke in der Vetternwirtschaft

 

SA

13.Mai

20:00h

Konzert
mit The Incredible Herrengedeck
(Feinster Berliner Chanson-Punk)
und 0101
(cinematic postrock / audiovisual live performance aus Basel/Eichstätt)

 

 

FR
SO
SA
FR
SA
FR

12.Mai
7.Mai
6.Mai
5.Mai
29.April
28.April

20:00h
18:00h
20:00h
20:00h
20:00h
20:00h

VfbK-Theater
ROMULUS DER GROSSE von F. Dürrenmatt

"Romulus der Große" dürfte nicht nur Dürrenmatts komischstes Stück sein, sondern zugleich auch eines seiner pessimistischsten. In seiner  "ungeschichtlichen historischen" Komödie aus dem Jahr 1949 macht er aus  dem letzten Kaiser Westroms einen menschlichen, großen, lange Zeit  regierenden Kaiser, der das Wesen großer Reiche durchschaut hat.

Kaiser Romulus lehnt es kategorisch ab, weiter ein Weltreich am Leben zu  erhalten, das nur auf Unterdrückung und Blutvergießen fußt, und hat in den zwanzig Jahren seiner Regentschaft durch vorgebliche  Trottelhaftigkeit und Untätigkeit das Reich zielstrebig ruiniert. Sollen es doch die Germanen übernehmen. Padua haben sie ja schon...

Dürrenmatts Stück aus dem Jahr 1949 spielt am letzten Tag von Romulus’ Regierung  auf dessen sommerlichem Landsitz in Kampanien. Zunächst geht alles  seinen gewohnten Gang:
Das Staatsoberhaupt widmet sich  leidenschaftlich der Hühnerzucht, während seine Frau Julia vergebens  Romulus’ Ehrgeiz wecken will. Tochter Rea studiert klassische Tragödien, tüchtige Geschäftsmänner forcieren den Ausverkauf des Reiches, Kriegs-  und Innenminister halten geschäftig  den Schein aufrecht, ein wankendes  Staatswesen zu leiten, und die tatsächlich wichtigen Amtsträger  bei Hofe sind der Koch, der Friseur und die beiden Kammerdiener.

Diese imperiale Idylle wird alsbald gestört: Ein völlig erschöpfter Bote bringt die Nachricht, dass das Reich kurz vor dem Fall steht, der  byzantinische Kaiser samt Kammerdienern ersucht um Asyl, der lange verschollen geglaubte Verlobte von Romulus’ Tochter kehrt aus  germanischer Gefangenschaft zurück, wo er Fürchterliches durchgemacht  hat - und die Hosen tragenden Germanen rücken unaufhaltsam näher...

Mitwirkende:

 

MO

1.Mai

14:00h

Maifest
Biergarteneröffnung
mit Oansno (live Mundart Reggae-Balkan aus Bayern)

 

SA

22.April

20:00h

Konzert
Newcomerfest 2017 mit fünf Bands
mit Propossum (Alternative Prog. aus Rosenheim)
und Griswold (Indie Pop aus München / Rosenheim / Augsburg)
und Bieramiden (boarisch Punk aus Miesbach)
und Our Silent Voice (Post Hardcore aus Dachau / Freising)
und Beyond All Colors (Alternativ Rock / Indie mit Rap
aus Obing / Tacherting / Rosenheim)

 

SA

25.März

20:00h

Konzert
mit The Recalls
(Beat - Garage - Rock’n’Roll)
und Wanted Wolf
(Garage - Country-Blues)

 

MI

1.März

 

Bewerbungsschluß zum Newcomerfest

 

 

26.Jan.
bis   
1.März

 

Ausstellung
der Bilder von Peter Schmidt

pdf - 2,6 MB

„WEM GEHÖRT DER BAHNHOF?“
Peter Schmidts Miniaturen der Arbeitswelt und der sozialen Räume beleuchten
spielerisch die Warenwelt und die sozialen Verhältnisse der Gegenwart.
Indem seine Orte an der Grenze von Vergangenem und dem Heute angesiedelt
sind, ermöglicht sein Blick aufs Detail, Gefühle, Phantasien und Standpunkte
gegenüber unserer sozialen Realität zu entwickeln.
Der öffentliche Raum Bahnhof wird per Kamera überwacht. Das Bahnhofsleben
wird schicker und teurer. Wer es sich nicht leisten kann, bleibt fern oder er wird
entfernt.
Ins Bild der Konsumwelt der Gegenwart passen immer weniger Bilder der Armut.
Eine Zunahme der sozialen Gegensätze verlangt eine massivere Abgrenzung.
Der „Bahnhof“ ist ein Beispiel für die Entwicklungen und Veränderungen der
öffentlichen Räume unserer Gesellschaft.

 

SA

25.Feb.

20:00h

Konzert
mit BABY KREUZBERG (Ex Marceese)
(Singer/Songwriter - Americana - Road-Folk - Rock - Blues - Roots -  Whatever aus Berlin)
und Leonie singt
(Lofifolkpop aus München)

 

 

SO

12.Feb.

19:00h

Moja kwa Moja – Sei selbst das Projekt e.V. + VfbK e.V.

Wir dürfen Euch wieder ganz herzlich einladen, Euren geschmacklichen Horizont zu erweitern.
Manzoor (21) aus Afghanistan und seine Freunde bringen die kulinarische Kultur aus ihrer Heimat nach Rosenheim in die Vetternwirtschaft. Gegen 20 Uhr wird Manzoor über Afghanistan berichten. Er möchte sowohl die schönen und guten Seiten zeigen als auch die Seiten, die ihn gezwungen haben, sein Heimatland zu verlassen und die in seiner Lebensgeschichte eine Weiche mit einschneidenden Erlebnissen stellten.

                             mojakwamoja

Für die Speisen gibt es wie gehabt keine festen Preise. Jede/r gibt so viel, wie sie/er kann und möchte. Auch hier wird jeglicher Gewinn in die Arbeit von Moja kwa Moja fließen. Die Getränke serviert uns ebenfalls wie gehabt die Wirtschaft zu betriebsüblichen Preisen.

            mojakwamoja

Das Team von Moja kwa Moja, der Vetternwirtschaft und Manzoor mit seinen Freunden würden sich freuen, viele von euch an diesem Abend anzutreffen.

Wir freuen uns auf euch.

Bis dahin,
Gabi und Reiner
und das Team von Moja kwa Moja

 

DO

2.Feb.

18:00h

Mitanand - Fasching

 

SA

21.Jan.

20:00h

Konzert
mit DER STRENG GEHEIME DESIGNER
(Genetik Wave-Punk aus Nürnberg und München)
und WILD MUSTANG
(Country Garagen-Punk aus Würzburg)

 

 

SA

14.Jan.

14:00h

Kennenlerntreffen zur Sommertheaterproduktion “Krabat”
weitere Infos und Anmeldung hier:

Krabat_Logo

 

FR

6.Jan.
2017

14:00h

Schafkopfturnier nach uns’rer Manier

Der  Kaiser und König lädt zum Schafkopf in die Vetternwirtschaft

Schafkopf-Irgerwirt-1920

alle Ergebnisse und Statistiken zum Schafkopfturnier 2017

 

SA

24.Dez.

21:00h

Feuerzangenbowle an Heilig Abend
Stefans berühmter gehaltvoller Topf lässt den
Abend gemütlich unter Freunden ausklingen

 

SA

17.Dez.

20:00h

good night white pride - Konzert

mit nh3
Headliner sind nh3 mit SKA-Core aus Italien

und Volxverätzung:
Die lokale Hardcore-Deutschpunk Größe musste letztes Jahr kurzfristig
absagen, in diesem Jahr wird der Auftritt nachgeholt

und Crack It
Euch erwartet Raw political Hardcore-Punk
mit dreckigem Wechselgesang aus Altötting

und Genyák
Die ungarische Punkband aus München-Giesing wird den Abend
musikalisch eröffnen

Das Konzert wird bereits um 20 Uhr beginnen !!!
gnwp 2016
 

DO

8.Dez.

18:00h

der Nitrolaus kommt zur Mitanand-Gruppe

 

SO

4.Dez.

19:00h

Westafrikanisches Essen
Organisiert wird dieses Essen von Moja kwa Moja - Sei selbst das Projekt e.V.
Der  in Bad Endorf ansässige Verein betreut im Wesentlichen Hilfsprojekte in  Ghana und Kenia, außerdem arbeiten die Mitglieder auch hier vor Ort im  Sinne des interkulturellen Austausches. Und so wurde die Idee eines  afrikanischen Essens in der Vettern geboren.

Es wird keinen fixen Preis für die Mahlzeit geben, jede/r gibt, so viel  sie/er kann und möchte, ein etwaiger Gewinn fließt in die Arbeit von  Moja kwa Moja.

Diese Arbeit wird Maximilian Neumayer, als Vorstand und einer der  Hauptakteure des Vereins Moja kwa Moja, um ca. 20:00 Uhr in einem kurzen Vortrag  vorstellen.
Wer vorab etwas über den Verein wissen will,
findet unter www.sei-selbst-das-projekt.de die entsprechenden Informationen.

2dd2acd9-9c6f-4547-a220-a68f34dd3571

 

SA

26.Nov.

20:00h

Konzert
mit Kristoffer & The Harbour Heads
(Indie-Elektro-Pop aus Gothenburg / Schweden)

und The Taste
(Vintage Cave-Rock aus Rottal-Inn)
Die Supportband The Taste mussten leider kurzfristig absagen,
dafür haben wir die Band ”Die Libellen” ergattert.

Die Libellen
(Pop mit deutschen Texten aus München)

 

Libellen Pressefoto Playing Libellen Pressetext

 

FR

21.Okt.

20:00h

Konzert
mit
Freizeit 98
(elektro/trash/pop aus München)
support The Maatn's
(Rock aus Rosenheim)

Freizeit98 in der VetternFreizeit98 & The Maatn's

 

DO

20:Okt.

20:00h

Alpenlicht Ausstellungseröffnung
Eine Ausstellung von Vroni Holzmann
mit Photographien und Bergerlebnissen von Gebhard Holzmann
*Ausstellung läuft von 20.10.2016 bis 3.1.2017*

Hallo Freunde
Mir fiel grad siedendheiss ein dass ich noch keinem was von der Ausstellung in der Vettern erzählt hab. Die wird am 20. Oktober eröffnet, und das soll ja kein Geheimnis bleiben, weil dann kommt ja kein Mensch. Ich stelle  die wahnsinnig eindrucksvollen Alpenbilder meines Vaters aus, der is auf alle Berge immer nur mit guter Kameraausrüstung raufgekrabbelt, und wär er nicht Schreiner, Lehrer und Direktor  geworden, er wär sicher als Photograph gut durchs Leben gekommen.
Die  ausgestellten Alpenphotos werden durch Bergerfahrungen ergänzt, und am  20.10. ist mein Vater auch zur Ausstellungseröffnung dabei, falls wer  Fragen hat zu diesem oder jenem Berg.
Ich hoffe  sehr dass wir uns dort sehen. Ich hab unten drunter nochmal den  Zusammenhang der Bilder mit meiner Musik erklärt, und warum es sich auch lohnt in das Konzert am 15. Oktober im Hans-Schuster-Haus zu gehen.
Ich wünsche einen schönen Herbstabend, bis bald, Vroni

Die Zusammenhänge zwischen Bildern und Musik (und Konzert und Ausstellung):
Das Konzert stellt einen neuen Zyklus - Glow on the Horizon - vor. Dieser basiert auf einer Kollaboration mit dem englischen Maler Karl Sylvester, und Karls Bilder mit schottischen Landschaften werden auch im Zusammenhang mit der Musik vorgestellt.
Zusätzlich werden im Konzert mehrere Stücke vorgetragen, die von meines Vaters  Bergphotographien inspiriert wurden. Dieser neue Zyklus, der gerade erst im Entstehen ist, basiert auf Alpendias aus den 50ern. Genau diese Bilder werden in der Vettern ausgestellt, und wenn  man im Konzert war kann man sich halt schon ein bisschen die Musik dazu  vorstellen.

Alpenlicht Ausstellung

 

MO

17.Okt.

18:00h

Kirta
Traditionelles Enten-Essen
mit Kirtahutschn und Live-Musi ”The Voodoohounds”

rechtzeitig kemma,
sonst gibts am End blos
an Knedl mit Soß’

 


Ausstellung in der Vettern bis 16. Oktober 2016: Der freie Journalist Anselm Schindler war im vergangenen Jahr zwei Mal in den kurdischen Gebieten Syriens und der Türkei unterwegs um für diverse Tages- und Wochenzeitungen sowie das linke südbayerische Medienprojekt muscovado zu recherchieren. Neben diversen Magen-Darm-Verstimmungen brachte er spannende Eindrücke vom Bürgerkrieg in Kurdistan und dem basisdemokratischen Aufbau in den befreiten Gebieten Kurdistans mit. Von diesen Eindrücken handelt diese Ausstellung. Die erste Reise führte im April 2015 über die türkisch-syrische Grenze in die umkämpfte Stadt Kobanê und darüber hinaus an die Front im Osten der Stadt, an der sich die Volks- und Frauenverteidigungseinheiten YPJ/YPG dem Terror des Islamischen Staates entgegenstellen. Eine weitere Reise führte im April in die entlegenen Gebiete im äußersten Südosten des türkischen Staatsgebietes, nahe den kurdischen Gebieten des Iran und Irak.   Kontakt: schindler.anselm@gmail.com
 

 

 

 


 

 

SO

9.Okt.

10:00h
bis
13:00h

www.musikinitiative.com

24. MIR - Musiker - Flohmarkt
Ihren traditionellen Musik-Flohmarkt bietet die MusikInitiative am Sonntag,
9. Oktober 2016, von 10 bis 13 Uhr, in der Vetternwirtschaft des MIR-Mitglieds Verein für bodenständige Kultur.
Dort besteht die Möglichkeit, Instrumente, Verstärker, Technikequipment (Ton/Licht), Zubehör, aber ggf. auch  Noten, Platten oder CD's möglichst teuer loszuwerden oder andrerseits  spottbillig zu ergattern ...
Wer nun nichts findet oder verkauft, der kann freilich auch wegen Kontakten beim gemütlichen Ratsch bei Kaffee, Weißbier und Weiß- und anderen  Würschtln in die "Vettern" kommen. Auch Ansprechpartner der MIR stehen Wünschen und Ideen offen.

 

FR

7.Okt.

20:00h

Konzert
mit
CUMIN
(Postpunk aus Feldkirch in Österreich)
und fantes's dust
(posthardcore / noiserock aus München)
und Special Guest
(Acoustic Punkrock aus dem Chiemgau)

 

 

DO

6.Okt.

18:00h

Zum Auftakt der Mitanand-Stammtischsaison 2016/17 konnten wir den
Zauberer Fox  gewinnen. Valentin Schwer betreibt seit 1995 die Kunst der Zauberei und  ist ein Meister auf seinem Gebiet. Unter anderem tritt er in  Kindergärten, Schulen, Kliniken, etc. in der Region auf und ist Mitglied im Zauberring München.

Der Auftritt von Zauberer Fox am Donnerstag, den 06.10.2016 um 19:00 Uhr in der Vetternwirtschaft des Vereins für bodenständige Kultur e.V. ist  kostenlos und für alle Zuschauer jeglichen Alters gleichermaßen  unterhaltsam und verblüffend.

 

SO

18.Sep.

11:00h
bis
16:00h

 

www.musikinitiative.com

MIR - Gesangsworkshop

Du singst gerne, suchst aber immer noch nach „Deiner“ Stimme? Du möchtest auf der Bühne mehr aus Dir herausgehen, aber Dein Lampenfieber ist Dir im Weg? Du brauchst Tipps zum Einsingen, zur richtigen Atemtechnik  und wie ging das nochmal mit Kopf- und Bruststimme? Warum pfeift bei mir immer das Mikrofon...???

Antworten, praktische Übungen und viele Tipps findest Du bei unserem
Gesang-Workshop am Sonntag, 18. September in der Vettern.

Wir von der Musikinitiative Rosenheim (MIR) bieten allen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre mit Gesangscoach Carolin Roth an Eurer individuellen Stimme und Performance zu arbeiten.

Inhalte:
• Song-Interpretation / Authentizität
• Bühnenpräsenz

Mikrofontechnik
Bühnentechnik

Nach einem kurzen gemeinsamen Warm-up mit verschiedenen Atem- und Gesangs-Übungen gehen wir in diesem Kurs vor allem auf Song-Interpretation und Bühnenpräsenz ein. Wie singe ich einen Song so, dass er auch beim Publikum ankommt und authentisch wirkt? Ausserdem werden wir auch Mikrotechnik üben (wie halte ich ein Mikrofon, was tun wenn es pfeift usw.) und wie höre ich mich auf der Bühne, wie kommuniziere ich mit dem Tontechniker...

Carolin Roth wird einen einfachen Song mitbringen, an dem wir verschiedene Interpretations-Möglichkeiten erarbeiten.

 

SO

21.Aug.

16:00h

Fußball Freundschaftsspiel
Vettern : AStA
In einem überaus fairen Spiel (nur ein Foul und zwei Handspiele) konnte die Vetternwirtschaft einen überlegenen Sieg einfahren. Stand es nach der ersten Halbzeit noch überragend 9:0, so konnte die AStA-Mannschaft mit ihrem gemischten Team in der zweiten Halbzeit noch 5 Ehrentreffer erzielen.
Es wurden zweimal volle 45 Minuten gespielt. Der “blaue Klaus” von Schalke hat das Spiel gepfiffen, sein unparteiisches Verhalten wurde von den Spielern gelobt. Mit einem Endstand von 14:5 ließ es sich Vorstand Wolf G. nicht nehmen, die Unterlegenen in die Vettern einzuladen, um den Sieg mit viel Bier gebührend zu feiern.
 

fussball98-gruppe
Photo von 1998, aktuelles Team-Photo von 2016 folgt...

 

MI
MO

3.Aug.
1.Aug.

20:30h
20:30h

Kriegsromantik am Lagerfeuer
Das Theater REGIEALSFAKTOR zeigt
“Die Schlacht”

Kriege sind für diejenigen, die dabei waren, ein ultimativ einschneidendes Lebensereignis. Posttraumatische Belastungsstörungen sind oft die Folge. Alle anderen können sich den Krieg nicht vorstellen, weshalb er als Tabu gilt oder aber eine ungebrochene Faszination ausübt: Die Möglichkeit, den Heldentod zu sterben, Abenteuerlust und Kameradschaft, der gemeinsame Kampf für ein höheres Ziel, Lagerfeuerromantik - ob es sich um den ersten oder zweiten Weltkrieg, den Vietnamkrieg oder den Dschihad handelt, die Vorstellungen vom Krieg und das verklärte oder desillusionierte Erzählen darüber gleichen sich. Diesem Phänomen der Kriegserzählungen widmet sich das Theater REGIEALSFAKTOR   in seiner neuen Produktion.
In der Inszenierung von Dominik Frank sitzt das Publikum mit der Schauspielerin Amelie Haller am Lagerfeuer der Vetternwirtschaft und lauscht den mal pathetischen, mal nüchtern-trockenen Erzählungen einer gar nicht so fernen, kriegerischen Vergangenheit.

Die Schlacht 

 

Ausstellung von Maifest bis Jahresfest 2016: MaiBäume Kultur und Tradition von Bernhard Opperer

 Titel_Fotobuch_Maibäume_kl      Buch 1. Seite mit Statement      Pokéstop am MaiObelisk

 

SO

31.Juli

14:00h

Vetternmeisterschaft
Kuriose Spiele auch für Nicht-Vetternleute,
gewonnen hat das Team Lenz gegen das Team Rainer

 

SA

30.Juli

16:00h

VfbK - Jahresfest

Biergarten + 2 Bands + Hüpfburg + Kinderaktionen + Kinderschminken + Grill + Salatbar + Cocktailbar

flyerJahresfest2016-v4-5ckl flyerJahresfest2016backkl

CASEY DON YEAGER
(Acoustic/Country/Blues - Texas, ca. 17 Uhr)
Casey’s Liebe zur Musik wurzelt tief. Ursprünglich aus Texas stammend,  brachte er sich früh das Gitarrespielen selbst bei und spielte in Bands  entlang der Sixth Street in Austin. Inzwischen lebt er in Deutschland  und bespielt neben dem Theater-Zelt in Riedering alle möglichen Feste  und Feiern.
Casey klingt nach Marty Robbins, Roy Orbison, George Strait und John  Denver, in seinem Repertoire versammeln sich Klassiker, Traditionals und eigene Songs aus Blues, Country und Rock.

ANTUN OPIC TRIO
(Acoustic/Gypsy/Alternative - München, ca. 20 Uhr)
Antun Opic liebt das Theater und dies schlägt sich in seiner Musik  nieder. Sobald er auf der Bühne steht, schlüpft er in verschiedene  Rollen, die er mal an sperrige Figuren wie Tom Waits anlegt, mal an  einen emotional ergriffenen David Gray. Dabei changiert seine Musik  ungewöhnlich zwischen Folk, Balkan, Blues, Klezmer und Pop. Die  Gitarre  romantisiert mal mitreißend wie Django Reinhardt, mal hingebungsvoll wie Paco de Lucia. Sie ist mal leidenschaftlicher Gypsy, mal feuriger  Flamenco, und dann wieder gemahnt sie an die Afrika-Adaptionen eines  Paul Simon. Mit seinem Debut-Album “No  Offense” (2013) konnte er  Kritiker wie Publikum begeistern. Er folgte einer Einladung der BBC nach Leeds (UK), spielte einen Showcase in London und wurde bei FolkRadioUK  zum “Artitst of the month”. Zu diesem Anlass erschien eine exklusive  LIVE-Session. 2014 und 2015 spielte er über 120 Konzerte in Italien,  Deutschland, der Schweiz und England - solo oder in verschieden  Konstellationen einer stetig wachsenden Schar hervorragender Musiker.
2015 wurde die Antun Opic Band zum MONTREUX JAZZ FESTIVAL eingeladen und Ende Juni erschien die EP “Shovel My Coal” mit vier neuen Titeln. 2016  steht ganz im Zeichen des neuen Albums, das im Februar 2017 erscheint.

 

FR

29.Juli

19:00h

VfbK - Jahresfest - KULTURABEND

StraussFlyer Jo Strauss in der Vettern

Jo Strauss

Philosophie trifft Musik, trifft Kabarett.

Mit dem gefeierten Release des selbstbetitelten Debüts und dem Gewinn des Passauer Scharfrichterbeils - dem wichtigsten Kabarettpreis des bayrischen Raumes - hat sich der zwischen Wien, Berlin und dem Linz pendelnde Liedermacher mittlerweile als fixe Größe auf den Theaterbühnen des deutschen Raumes etabliert. Nun macht er mit neuem Album und neuem Programm im Gepäck endlich auch in der Vetternwirtschaft halt.

Gemeinsam mit einer hochkarätig besetzten Band vereint Strauss darin Elemente aus Jazz, Folk und Rock bis hin zum Wiener Lied zu einer stimmigen Mischung, die kongenial die lyrische Wucht seiner Texte unterstützt. Mit unglaublicher Leichtigkeit widmet sich Jo Strauss darin der Schwere des
Da-Seins, mit viel Gefühl beleuchtet er die Nachtseiten des Alltags. Dazwischen punktet der studierte Philosoph vor allem mit scharfsinnigem Humor, wobei er problemlos den Spagat zwischen Wittgenstein und Omas Grammelknödeln schafft. So wie in seiner Musik zeigt sich Strauss auch als Kabarettist als wahrer Tausendsassa, der die Widersprüchlichkeit der Welt nicht über Reduktion bannt, sondern sie in genial-dialektischem Witz produktiv macht.

Selten sind Konzert und Kabarett so stimmig vereint worden wie hier - Pflichttermin!

"Wer lachen will, sollte sich das unbedingt anhören; wer weinen will auch"
Presse / Wien

„Tom Waits trifft Helmut Qualtinger trifft Ludwig Hirsch“
Falter / Wien

"Unvergleichliche Stimme, federleichte und umso tiefgehendere Poesie"
Ö1 / Wien

„Sprachbegeisterte Rotweintrinker [...] Ohren auf. Schön ist das hier. Und zwar sehr.“
Schnaithmann / Berlin

Besetzung

Jo Strauss - Gitarre und Gesang
Lukas Höfler – Gitarre
David Sonntagbauer - Klavier, Orgel, Akkordeon
Stefan Sonntagbauer – Bass
Tobias Wagner – Schlagzeug

www.jo-strauss.at

 

SO

DO

SO

SA


FR

SO
 

SA

DI

SO

FR

DO

17.Juli

14.Juli

10.Juli

9.Juli
und

8.Juli

3.Juli
und

2.Juli

28.Juni

26.Juni

24.Juni

23.Juni

15:00h

20:30h

15:00h

15:00h
20:30h

20:30h

11:00h
15:00h

15:00h

20:30h

15:00h

20:30h

20:30h

RonjaFlyerKlein

Sommer-Familien-OpenAir-Theater
RONJA RÄUBERTOCHTER
Familientheater nach Astrid Lindgren
auf der Freiluftbühne der Vetternwirtschaft

Alles begann in der Nacht, als ein Blitz die Mattisburg in zwei Hälften zerspringen ließ. In dieser Nacht wurde Ronja geboren - die Tochter von Lovis und Mattis, dem Räuberhauptmann.
Doch auch die Borkasippe, diese Hosenschisser von Räubern, hatte allen Grund zu feiern. Zum Donnerdrummel!
Schnell bringt Mattis Ronja die beiden wichtigsten Räuberregeln bei.
Erstens: "Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral!", zweitens: "Fürchte dich vor nichts, aber geh Gefahren aus dem Weg: Den grusligen Wilddruden, den leicht seltsamen (aber sehr musikalischen) Rumpelwichten und natürlich dem Establishment!"
Als Ronja gerade damit beginnen will, sich vor dem Abgrund des Höllenschlundes zu hüten, steht auf der anderen Seite Birk Borkason, der Sohn von Mattis Erzrivalen. Es beginnt ein wildes Abenteuer, an dessen Ende die Kraft der Freundschaft siegt.
 

Der Verein für bodenständige Kultur zeigte zusammen mit dem Theater REGIEALSFAKTOR ein Spektakel für die ganze Familie im wunderbar verwilderten Abenteuergarten der Vetternwirtschaft!
 
Es spielten:
Amelie Haller, Lisa Grinda, Ruth Langenegger,
Justus Dallmer, Tom Kühnert (1x Anna März spontan für Amelie)
Regie: Dominik Frank
Dramaturgie: Lisa Grinda
Dramaturgieassistenz: Saskia Kruse
Kostüme: Teresa Heiss
Sounddesign: Alex Lehmann
Backstage: Anna März und Bella Thiel
Bühne: Lukas Daler

veröffentlichte Presse: Radio Regenbogen, OVB

 

SO

12. Juni

10:00h
bis
13:00h

www.musikinitiative.com

23. MIR - Musiker - Flohmarkt
Ihren traditionellen Musik-Flohmarkt bietet die MusikInitiative am Sonntag,
12. Juni 2016, von 10 bis 13 Uhr, in der Vetternwirtschaft des MIR-Mitglieds Verein für bodenständige Kultur.
Dort besteht die Möglichkeit, Instrumente, Verstärker, Technikequipment (Ton/Licht), Zubehör, aber ggf. auch  Noten, Platten oder CD's möglichst teuer loszuwerden oder andrerseits  spottbillig zu ergattern ...
Wer nun nichts findet oder verkauft, der kann freilich auch wegen Kontakten beim gemütlichen Ratsch bei Kaffee, Weißbier und Weiß- und anderen  Würschtln in die "Vettern" kommen. Auch Ansprechpartner der MIR stehen  Wünschen oder Ideen offen.


Standgebühr wird für privat keine erhoben, Shops oder Verleihfirmen zahlen 10.-. Die MIR bittet unter 08031/91260 oder hallo@musikinitiative.com um verbindliche Anmeldung. Bei schönem Wetter auf dem überschaubaren Parkplatz, bei Regen in Kneipe  und Nebenraum. Ausreichend Biertischgarnituren sind vorhanden. Bei größeren Verkaufsbeständen können auch gerne statt Antransport nur Verkaufslisten ausgelegt werden!


 

FR
SA

3. Juni
4. Juni

20:00 h

VfbK Video A.G. präsentiert den neuen Film:
“Die Galerie”
ein Film um Geld, Kunst und Mord
von und mit Alfons “Knocha” Riedl, Gisela Riedl, Justus Dallmer, u.v.m.

 

SA

21. Mai

20:00 h

Konzert

&TheSinisterKids
(Power Retro Beat Rock aus Rosenheim)

Jeremiah's Life & Death Blues Orchester
(Filthy Dirty Rust-Colored-Punk-Blues aus Ebersberg)

klick für pdf klick für pdf

 

SO

1. Mai

14:00 h

Maifest
mit der Band "Di farykte Kapelle" - ein wilder spritziger und kultiger Mix aus Balkan, Klezmer, Zirkus, Orient, Polka und Swing

Di farykte Kapelle am Maifest 2016 in der Vettern

Maifest 2016 Maifest 2016

BIERGARTENERÖFFNUNG mit STECKERLFISCH, GRILL, SALATBAR,
FASSBRAUSE und KINDERAKTIONEN, LIVE-MUSIK & MAIBAUM ´16

WIR FEIERN BEI JEDEM WETTER - VIELE ÜBERDACHTE FLÄCHEN!!!

mit Maistumpfaktion

... und tolle T-Shirts gibt es dieses Jahr auch wieder:

Mai-T-Shirts-2016

 

SA

16. Apr.

20:00 h

Konzert mit 5 Bands:
Newcomerfest 2016

mit
Droitwich (Roadrock aus Bad Aibling)
+
The Taste (Vintage Rock aus Rottal-Inn)
+
K-STE (Hip Hop aus Kufstein)
+
The Maatn's (Rock aus Rosenheim)
+
Drexxpack (Hardcore-Punk aus Mühldorf)
+
Einlass 19 Uhr
Beginn 20 Uhr pünktlich
Einlass ab 16 Jahren
Eintritt frei!

 

 

17. Januar
bis Ende März

 

Ausstellung in der
Vetternwirtschaft

onok_Bild
Elmar "ONOK" LUDWIG, geb. 1952 in Feldwies am Chiemsee hat seine verschüttete Leidenschaft zur bildenden Kunst 1998 zufällig - zufällig? - wiederentdeckt und erste Annäherungen mit dem Bleistift unternommen. Eine Schachtel Aquarellstifte, Geschenk der "Muse", brachte Farbe.
Da im Lauf der Zeit die Formate wuchsen und die Stifte an ihre Grenze stießen, begann ca. 2003, wieder forciert durch die "Muse", die Auseinandersetzung mit Acrylfarben und Pinsel.
Eklektizistische Versuche in verschiedenen Stilen wie abstrakt und/oder expressiv treten jedoch inzwischen hinter naturalistischen Darstellungen zurück, hauptsächlich bedingt durch den Hang zu narrativen Bildinhalten.
Die in der Vetternwirtschaft ausgestellten Bilder, aufgeladen mit teils surrealistischen, teils psychoanalytischen Versatzstücken, illustrieren Empfindungen und Überlegungen zur kulturellen Prägung von Lust und Angst und wollen zur subjektiven Interpretation anregen.

SA

19. März

20:00 h

Konzert
mit
Craving Sun (Stoner / Grunge-Rock - Ebersberg)
und Vendigo (Stoner / Krautrock / Progressive Metal - Miesbach / Ebersberg)
und Cassidy (Posthardcore - Rosenheim)

 

 

SO

13. März

19:30 h

Tatort Lesebühne
Lesung / Moderation Martin Sieper
 
Der Mörder ist immer der Gärtner. Das wusste bereits Reinhard Mey. Und weil das so ist, sollte man besser gleich in die Vetternwirtschaft kommen. Unsere Poeten sprechen deutlicher als Nick Tschiller und fesseln Euch wie Helene Fischer als russische Auftragskillerin.
Eine Bühne, ein Mikro und viele Geschichten von lokalen Schreiberlingen und Gästen. Erlaubt ist, was gefällt.

 

FR
SA
SO

4. März
5. März
6. März

20:00 h

Theater
DIE REPRÄSENTINNEN
Ein Abend auf Schwabisch von REGIEALSFAKTOR

Kunst, Theater und Schlager verwischen zu einer Aus- und Aufstellung der Schwabschen Stimmen, einer Hommage an sein Universalkünstlertum.
Drei Vitrinen, drei Schauspielerinnen, drei Visionen – zum Scheitern verurteilt – als Repräsentation vom Menschsein in der Welt.

Die_Repräsentinnen_REGIEALSFAKTOR_Flyer_VS_RS_kl

Obgleich die Hochzeit des Schwab Werner nun auch wieder über zwanzig Jahre zurückliegt, wird er dennoch fleißig weiter gespielt, landauf, landab, im Burg- und auch im Volkstheater. Das eigentlich Brutale aber an dem Schwab seinen Texten gerät mehr und mehr in Vergessenheit, genau wie seine Ausstellungsvergangenheit, sein Künstlertum, und deshalb steigen wir jetzt hinab in den kleinen Keller der Obszönitäten und machen eine Ausstellung, die auch Theater sein könnte oder ein Stück, das auch als Kunst durchgeht (mit viel gutem Willen freilich) und schauen mal, was im Repräsentationsbetrieb geblieben ist vom Radikalismus aus den 80ern und was wir heute noch auf deutschen Bühnen (wo doch ein jeder probiert, was er mag) von unserer Unternehmung hoffen können. Schwabs „Original Hinterlader Seelentröster“ könnten aufspielen, in Kopie, und Schauspielerinnen repräsentieren Kunst.
Oder so. Die Repräsentinnen. Ein Abend auf Schwabisch von REGIEALSFAKTOR


12485899_778410418929814_3068316111719760707_kl

Mit: Marie-Sophie Ernst, Lisa Grinda, Amelie Haller
Live-Musik: Thomas Schneider
Regie: Dominik Frank
Dramaturgie: Ayna Steigerwald
Bühne: Lars-Keke Altemann
Kostüm: Stefan Natzel
Assistenz: Giulia Fuchs, Hanna van der Heijden
Grafik/Foto: Ayna Steigerwald

Eine Inszenierung von REGIEALSFAKTOR
Eine Produktion des Haus der kleinen Künste e.V. 2016

Amelie-Haller_Lisa-Grinda_Marie-Sophie-Ernst_kl
Photos: Ayna Steigerwald

DI

1. März

2016

Bewerbungsschluss

WANTED!
Wir suchen Eure neuen Bands oder Projekte für das
NEWCOMERFEST 2016 am 16. April in der Vettern!

Bewerbungen mit Bandinfo & Link zu mindestens
3 Hörproben an: vetternbooking@yahoo.de

Newcomerfest 2016

 

SA

20. Feb.

20:00 h

Konzert
mit
DER STRENG GEHEIME DESIGNER

(GENETIK WAVE-PUNK aus Nürnberg / München / Gladbach)
und Horrorcombo
(Horror-Punk aus München-Rosenheim)
und Hackelman
(verrückter Rock aus Rosenheim)

horrorcombo horrorcombo

 

SA

30. Jan.

20:00 h

Konzert
mit Monza (Noise / Post-Hardcore / München)
und pengpengpenguin
(Noiserock / Ex-Würzburg)

Monza + pengpengpenguin

 

FR

15. Jan.

20:00 h

Konzert
OFF LABEL RECORDS
presents:
The Vagoos
(Punk flavoured Rhythm & Blues droned out by four german misfits)
San Antonio Kid
(Soulful Psychodelic Western with an reverberant taste of Blues)

The Vagoos + San Antonio Kid

 

MI

6. Jan.

14:00 h

Schafkopfturnier nach uns’rer Manier

Schafkopfturnier15
Der Allzeit-Ranglisten-Führende Bernd hat zum
sechsten Mal die Krone errungen. Glückwunsch!

 

SA
FR

26. Dez.
25. Dez.

19:00 h

1. + 2. Weihnachtsfeiertag geöffnet

 

DO

24. Dez.

21:30 h

Heilig Abend in der Vettern
mit Stefans berühmter Feuerzangenbowle
besinnlich-bes. offen den Abend unter Freunden ausklingen lassen

 

SA

19. Dez.

20:00 h

good night - white pride Konzert
mit DEMENZIA KOLEKTIVA (Punkrock aus Wien)
und ÄMBONKER (Hardcore-Punk aus München)
und VICIOUS FOOL (Hardcore / Metalcore aus dem Chiemgau),
VOLXVERÄTZUNG musste leider absagen, stattdessen spielen
PER CAPITA (Angry Crust-Grind-Punk aus München)

GNWP 2015

 

SO

6. Dez.

19:00 h

Lesung mit Martin Sieper
"Zurückgespult - Analoggeschichten in stereo"

LIVE-Mitschnitt der Lesung zum Nachhören

Tape Side A

Tape Side B

 

DO

3. Dez.

18:00 h

Mitanand
Nikolaus und Kramperl besuchen den Integrations-Stammtisch “Mitanand”, für alle anderen Gäste besteht bereits ab 18 Uhr die Möglichkeit, sich in gemütlicher Athmosphäre auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

 

SA

28. Nov.

20:30 h

 

 

Bebop Schallplatten

Bebop-Konzert
The Wave Pictures + Katie Smokers Wedding Party
mit
The Wave Pictures
(Indie / UK)
und Katie Smokers Wedding Party (Indie / München)

Kartenvorverkauf:
Bebop Schallplatten
Samertraße 4
83022 Rosenheim
www.bebop-schallplatten.de
Tel: 08031-17520

The Wave Pictures 2015

“Great Big Flamingo Burning Moon is the new album from English national treasures The Wave Pictures. The album was co-written and produced by one of their all time heroes, Billy Childish, and every note tingles with excitement at the collaboration. Bursting with energy and ignited with a garage-rock spark, the album rings loud and bold, showcasing Dave Tattersall’s searing guitar solos and sharp lyrical wit.
....The Wave Pictures trio - Jonny Helm, Dave Tattersall and Franic Rozycki - love a good collaboration and over the years have worked as backing band to musicians such as Daniel Johnston, Stanley Brinks and Darren Hayman. Having formed when Dave and Franic were teenagers in 1998, they have always been incredibly prolific, with Dave writing so many songs that the band have made at least one album every year since they moved to London in 2006. Their varied discography captures a range of styles and influences, from garage rock to afro-pop to country punk, all recorded live with few overdubs. They never use keyboards or guitar effects pedals yet they have all they need to create the perfect rock and roll record.”

 

SA

21. Nov.

14:00 h

Kickerturnier
Voranmeldung in der Kneipe oder am Spieltag 30 Minuten vorher, Spiele bis 2 Gewinnpunkte, immer 2 gegen 2, Paare werden ausgelost.
Offenes Turnier für alle Interessenten und auch Nicht-Vetteranen, gespielt wird auf Retro-Kickern aus den 70ern.

 

FR
SO

20. Nov.
15. Nov.

20:00 h
19:00 h

VfbK-Theater  Zusatzvorstellungen ausverkauft!!!
“Shoppen”
nach dem gleichnamigen Film von Jürgen Popig und Ralf Westhoff
Regie: Uli Meyerl

Einsame, abenteuerlustige, frustrierte, desillusionierte, aber neugierige Frauen und Männer im “besten Alter” finden sich in Rosenheim zum Speeddating ein - auf der Suche nach der großen Liebe oder schnellem Sex. Die liebeshungrigen Kandidatinnen und Kandidaten treffen mit unterschiedlichen Erwartungen und Haltungen im Fünf-Minuten-Takt aufeinander. Ziel ist es, vom Gegenüber anschließend auf einer Namensliste, auf der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgeführt sind, angekreuzt zu werden, um so die gewünschten Kontaktdaten zu ergattern. Beim schnellen Kennenlernen treten nicht nur allerlei Macken, Ticks und Ängste zutage, es offenbaren sich beim verbalen Schlagabtausch unter Zeitdruck ebenfalls teils skurrile Strategien des (Liebes-) Werbens und sehr unterschiedlich ausgeprägtes Einfühlungsvermögen.
Im Wettlauf gegen die Uhr müssen alle Beteiligten harte Überzeugungsarbeit leisten, was mal mehr, mal weniger gelingt...

Die Bühnenfassung von “Shoppen” basiert auf Jürgen Popigs gleichnamigem Film (Drehbuch: Ralf Westhoff), der 2007 ein Geheimtipp unter deutschen Kinogängern war und 2008 beim Deutschen Filmpreis in den Kategorien “Bester Spielfilm” und “Bestes Drehbuch” nominiert wurde.

Klick für pdf

 

SA

14. Nov.

20:00 h

Konzert
mit
Ghost Wolves
(Swamp Blues Garage Punk from Austin, Texas)
und Elektrik Kezy Mezy
(Garage-Beat-Duo aus München)

Ghost Wolves und ... ... Elektrik Kezy Mezy

 

DO

5. Nov.

18:00 h

Mitanand
Helloweenparty mit dem Integrations-Stammtisch Mitanand,
bereits um 18 Uhr für alle Gäste geöffnet.

 

MO

2. Nov.

20:00 h

Kriegsromantik am Lagerfeuer
Das Theater REGIEALSFAKTOR zeigt
“Die Schlacht”

Kriege sind für diejenigen, die dabei waren, ein ultimativ einschneidendes Lebensereignis. Posttraumatische Belastungsstörungen sind oft die Folge. Alle anderen können sich den Krieg nicht vorstellen, weshalb er als Tabu gilt oder aber eine ungebrochene Faszination ausübt: Die Möglichkeit, den Heldentod zu sterben, Abenteuerlust und Kameradschaft, der gemeinsame Kampf für ein höheres Ziel, Lagerfeuerromantik - ob es sich um den ersten oder zweiten Weltkrieg, den Vietnamkrieg oder den Dschihad handelt, die Vorstellungen vom Krieg und das verklärte oder desillusionierte Erzählen darüber gleichen sich. Diesem Phänomen der Kriegserzählungen widmet sich das Theater REGIEALSFAKTOR   in seiner neuen Produktion.
In der Inszenierung von Dominik Frank sitzt das Publikum mit der Schauspielerin Amelie Haller am Lagerfeuer der Vetternwirtschaft und lauscht den mal pathetischen, mal nüchtern-trockenen Erzählungen einer gar nicht so fernen, kriegerischen Vergangenheit.

Die Schlacht 

 

SA

31. Okt.

20:00 h

Konzert
HALLOWEEN JAMBOREE

mit BUG (POST NOISE HARD ROCK aus Innsbruck)
und maud (NOISEROCK aus München)

BUG
Auf dem dritten Teil ihrer Konzeptreihe über die Schicksale und Untiefen der menschlichen Seele lassen die Innsbrucker BUG die Fleischfliegen auf dem Cover kreisen, zumindest grafisch. Nach Klotho und Lachesis folgt Atropós, und BUG nehmen das Schicksal nicht in die Hand, sondern  zeigen dessen dunkle Seite und Grausamkeit schonungslos auf. Der Song  Waterboarding setzt sich mit den “verkrachten Existenzen” Frodl,  Prikopil und Fritzl auseinander, in Kampusch versetzt sich der Sänger und Untergrund-Poet Maggo Dolp in den Überlebenskampf und bereitet sich  mit Liegestützen auf geballten Fäusten vor, um abschließend auf dem Grab des Peinigers zu tanzen. Diese unglaubliche Räudigkeit und Direktheit in den Texten setzt sich auch in der Musik fort. Brutaler Noise-Rock, raffiniert aber nicht verspielt, Big'n oder Zeni Geva als Referenz, aber diese Referenzen sollten sich eigentlich in der 16-jährigen Bandgeschichte relativieren. Denn Bug ist Bug ist Bug. Veröffentlicht  auf den österreichischen Labels Rock Is Hell und Noise Appeal Records,  und deshalb gibt es auch wieder feinstes Artwork in verschiedensten Editionen und Stückzahlen.
 by mr. ri, FREISTIL

maud
Nur Gitarre, Bass und Drums, so roh wie möglich. MAUD machen laute Klänge, was wohl Relikt einer rauen Früherziehung durch das Amphetamin-Reptile-Umfeld ist. Gegründet im Frühjahr 2009, entwickelten sie in den Folgemonaten ihre Vorstellung von intensiver Rockmusik mit hohem Feedback-Level.
Pressestimmen:
verstörend, virtuos, innovativ und absolut unvorhersehbar (Dosenmusik) für Liebhaber vertrackter, nicht alltäglicher Kompositionen (UnityMag) wie wenn jemand große Metallstücke z’samdrischt, roh und hart und derb wie ein Kaminwurzn, der ideale Soundtrack zum Holzhacken, Motorsägen oder Metallverarbeiten (Zündfunk / BR2) technisch und künstlerisch  anspruchsvolle Musik außerhalb jeglicher Genre-Grenzen, ein eklektischer, pulsierender Sack  Flöhe (Poisonfree) grandios, genial!
MAUD ist dieser Vorschlaghammer auf dem steht: Seid Ihr eigentlich noch ganz dicht in der Birne? (FuzeMAG)

Halloween 2015 Halloween 2015

 

SA
FR

24. Okt.
23. Okt.

20:00 h

VfbK-Theater
“Shoppen”
nach dem gleichnamigen Film von Jürgen Popig und Ralf Westhoff
Regie: Uli Meyerl

Einsame, abenteuerlustige, frustrierte, desillusionierte, aber neugierige Frauen und Männer im “besten Alter” finden sich in Rosenheim zum Speeddating ein - auf der Suche nach der großen Liebe oder schnellem Sex. Die liebeshungrigen Kandidatinnen und Kandidaten treffen mit unterschiedlichen Erwartungen und Haltungen im Fünf-Minuten-Takt aufeinander. Ziel ist es, vom Gegenüber anschließend auf einer Namensliste, auf der alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgeführt sind, angekreuzt zu werden, um so die gewünschten Kontaktdaten zu ergattern. Beim schnellen Kennenlernen treten nicht nur allerlei Macken, Ticks und Ängste zutage, es offenbaren sich beim verbalen Schlagabtausch unter Zeitdruck ebenfalls teils skurrile Strategien des (Liebes-) Werbens und sehr unterschiedlich ausgeprägtes Einfühlungsvermögen.
Im Wettlauf gegen die Uhr müssen alle Beteiligten harte Überzeugungsarbeit leisten, was mal mehr, mal weniger gelingt...

Die Bühnenfassung von “Shoppen” basiert auf Jürgen Popigs gleichnamigem Film (Drehbuch: Ralf Westhoff), der 2007 ein Geheimtipp unter deutschen Kinogängern war und 2008 beim Deutschen Filmpreis in den Kategorien “Bester Spielfilm” und “Bestes Drehbuch” nominiert wurde.

Klick für pdf

 

MO

19. Okt.

18:00 h

Kirta
Traditionelles Enten-Essen
mit Kirtahutschn und Live-Musi.

Es singen “Die Mantranten” aus Rosenheim
in großer Besetzung sphärische Musik mit “Omm”

rechtzeitig kemma, sonst gibts am End blos
an Knedl mit Soß’

 

SO
FR

18. Okt.
16. Okt.

20:00 h

VfbK-Theater Premiere
“Shoppen”
nach dem gleichnamigen Film von Ralf Westhoff
Regie: Uli Meyerl

Klick für pdf

 

FR

16. Okt.

20:00 h

Vernissage von und mit Christiane Urban
Gezeigt werden Fotografien von alltäglichen Kleinigkeiten,
aus einem nicht alltäglichen Blickwinkel.

                                                                        Info / Vita (pdf)

 

SO

11. Okt.

10:00 h

www.musikinitiative.com

22. MIR - Musiker - Flohmarkt
Ihren traditionellen Musik-Flohmarkt bietet die MusikInitiative am Sonntag, 11. Oktober 2015, von 10 bis 13 Uhr, in der Vetternwirtschaft des MIR-Mitglieds Verein für bodenständige Kultur.
Dort besteht die Möglichkeit, Instrumente, Verstärker, Technikequipment (Ton/Licht), Zubehör, aber ggf. auch  Noten, Platten oder CD's möglichst teuer loszuwerden oder andrerseits  spottbillig zu ergattern ...
Wer nun nichts findet oder verkauft, der kann freilich auch wegen Kontakten beim gemütlichen Ratsch bei Kaffee, Weißbier und Weiß- und anderen  Würschtln in die "Vettern" kommen. Auch Ansprechpartner der MIR stehen  Wünschen oder Ideen offen.


Standgebühr wird für privat keine erhoben, Shops oder Verleihfirmen zahlen 10.-. Die MIR bittet unter 08031/91260 oder hallo@musikinitiative.com um verbindliche Anmeldung. Bei schönem Wetter auf dem überschaubaren Parkplatz, bei Regen in Kneipe  und Nebenraum. Ausreichend Biertischgarnituren sind vorhanden. Bei größeren Verkaufsbeständen können auch gerne statt Antransport nur Verkaufslisten ausgelegt werden!
 

DO

8. Okt.

18:00 h

Mitanand
An den Mitanand-Donnerstagen öffnet die Vettern bereits um 18 Uhr,
denn Herzlich Willkommen ist jedermann und jede Frau, nicht nur
unsere lieben Freunde vom Integrations-Stammtisch “Mitanand”.
 

MO
SO

5. Okt.
4. Okt.

20:00 h

Kriegsromantik am Lagerfeuer
Das Theater REGIEALSFAKTOR zeigt “Die Schlacht”

Kriege sind für diejenigen, die dabei waren, ein ultimativ einschneidendes Lebensereignis. Posttraumatische Belastungsstörungen sind oft die Folge. Alle anderen können sich den Krieg nicht vorstellen, weshalb er als Tabu gilt oder aber eine ungebrochene Faszination ausübt: Die Möglichkeit, den Heldentod zu sterben, Abenteuerlust und Kameradschaft, der gemeinsame Kampf für ein höheres Ziel, Lagerfeuerromantik - ob es sich um den ersten oder zweiten Weltkrieg, den Vietnamkrieg oder den Dschihad handelt, die Vorstellungen vom Krieg und das verklärte oder desillusionierte Erzählen darüber gleichen sich. Diesem Phänomen der Kriegserzählungen widmet sich das Theater REGIEALSFAKTOR   in seiner neuen Produktion.
In der Inszenierung von Dominik Frank sitzt das Publikum mit der Schauspielerin Amelie Haller am Lagerfeuer der Vetternwirtschaft und lauscht den mal pathetischen, mal nüchtern-trockenen Erzählungen einer gar nicht so fernen, kriegerischen Vergangenheit.

Die Schlacht 

FR

2. Okt.

20:00 h

Konzert
MARCEESE
"Have Love, Will Travel" RELEASETOUR 2015
Indie Singer/Songwriter-Americana-Road-Folk-Rock-Blues-Roots-Whatever/Berlin

Sieben Solo-Alben hat der Berliner Gitarrist und Sänger Marceese seit 2010 veröffentlicht. Im Oktober 2014 legte der Kreuzberger Hans-Dampf-in-allen-Gassen seinen Longplayer “A-Ramblin’ And A-Howlin’” vor und ging noch mehr zurück zu den Wurzeln des R’n’R. Americana, Blues, Country und sogar Bluegrass mag man den rauen Klängen des Albums entnehmen. Einmal mehr im kompletten Alleingang hat der lonesome Hauptstadt-Cowboy die 12 Songs fertiggestellt. “Es ist, als höre man einzigartige Momentaufnahmen.” hatte musikreview.de schon sein letztes Album “Young at heart”  treffend attestiert.
Derzeit zieht der “handsome fellow” wieder heulend mit seiner Gitarre durchs Land, um sein Erlebtes zu erzählen. Live spielt er mittlerweile seit über 20 Jahren, man nimmt es ihm ab.
Pressestimmen:
...mit dieser satten und voll überzeugenden Mischung aus Country-Blues, Americana, Rock und Bluegrass eines der hörenswertesten Alben im Herbst 2014 / testmania.de

...Koryphäe in Musikgeschichte Abteilung Rock’n’Roll trifft Psychodelia und Torwächter  einfach guter Ideen. / concert-news.de

...Dass Marceese nebenbei Gitarre spielt wie ein Gott, tritt neben diesem Organ fast in den Hintergrund. / rocktimes.de

JESUS KID CANAVERAL
Singer/Songwriter/Punk/Chansons & Rock’n’Roll - Rosenheim

jesus kid canaveral spielen lieder über die liebe, den tod, die jahreszeiten,  regenwürmer, das blut in den adern.

jesus kid canaveral sind:
josef hamberger: gesang, deutsche texte, mundharmonika, fußstampfen
cécile pierrot: gesang französische texte, percussion
werner "moe" stadler: schlag:zeug
hans mayer: schlag:gitarre, fuzztone, prepared tapes

MARCEESE Konzert 2.10.15

SA

26. Sept.

19:00 h

Zündfunk Stadtwerke Radio-Talkshow live in der Vettern
Beginn: Pünktlich um 19:00 Uhr.
Die Vetternwirtschaft hat ab 18 Uhr geöffnet!

Publikum erwünscht!
von 19 bis 20 Uhr LiveRadioHören in unserem Nebenraum.

BR2 Ü-Wagen  BR - ZüNDFUNK  BR2 Zündfunk Publikum

anschließend Party mit den DJs Tobi Ruhland (ZÜNDFUNK, München) und Achim 60 Bogdahn

Der ZüNDFUNK, das Szenemagazin des BR / Bayern 2 Radio,
sendet am 26. September 2015 live aus der Vetternwirtschaft
in Rosenheim von 19 bis 20 Uhr.

Die Sendung "Stadtwerke" ist eine Art akustisches Städtemagazin,
in dem Moderator Achim 60 Bogdahn alle zwei Monate aus bayerischen
Städten sendet.
Nach Augsburg, Landshut und Regensburg ist nun also Rosenheim dran.
In der Sendung werden in Live-Interviews verschiedene Menschen
vorgestellt, die in der Gastgeberstadt etwas auf die Beine stellen,
in diesem Fall u.a. die Macher der Vettern, die Band Funkstörung,
die Macher der Zeitschrift "Muscovado" und viele andere.
Dazu gibt es eine Reportage über die Flüchtlinge und die Polizei
am Rosenheimer Bahnhof.

Publikum ist erwünscht, jeder ist herzlich dazu eingeladen,
zuzuhören und zu schauen!
Anschließend gibt es eine große öffentliche ZÜNDFUNK-Party,
bei der die DJs Tobi Ruhland (ZÜNDFUNK, München) und
Achim 60 Bogdahn Indie, Elektro, Hip Hop und jede Menge
Gassenhauer auflegen werden. Amore!

Infos auch über www.bayern2.de/zuendfunk

Zündfunk in der Vettern 2015  und Zündfunkparty mit BR-DJs

 

FR

31. Juli

19:30 h

Forumtheater
Asyl - Menschen wie Menschen behandeln
Das Stück “Asyl - Menschen wie Menschen behandeln” zeichnet in kurzen, prägnanten Einzelszenen einen typischen Asylverlauf nach:
Ankunft in Deutschland und Asylverfahren, Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften, Sachleistungen statt Bargeld, Residenzpflicht, Ausbildungs- und Arbeitsverbot, eingeschränkte medizinische Versorgung, Duldung und schließlich Abschiebung.
Zwischen jeder Spielszene informiert ein kurzer Videofilm über die Hintergründe,
z.B. über die Residenzpflicht oder die eingeschränkte medizinische Versorgung von Geflüchteten.
Nach diesem, etwas über eine Stunde dauernden ersten Teil, folgt nach einer kurzen Pause der eigentliche Programmpunkt des Abends, das Forumtheater.  Drei Szenen aus dem vorherigen Stück werden noch einmal gespielt. Diesmal aber  dürfen die Zuschauer mitspielen. Sie können eine beliebige Rolle ersetzen oder eine neue Figur einbringen und versuchen, die Szene zu einem glücklicheren Ende zu bringen. Häufig kommt es zu überraschenden, aber durchaus praktikablen Lösungen. Klar, es wird dabei auch viel gelacht, denn Lachen ist beim Forumtheater ein Akt der Befreiung.
Der Abend klingt nach etwa 2 bis 2,5 Stunden mit einer kurzen Diskussionsrunde aus.

 

 

 

TFVAsy

Mobiles Forumtheater Regensburg
Darsteller: Marianne Repschläger
Frank Hofmann, Linda Munoz, Karen
Mursch, Markus Englbrecht
Autor, Regie, Moderation: Kurt Raster
 

DI

28. Juli

19:30 h

Nach der Demo ist vor der Demo
“Gegenrede” - Nach-Lesung des G7-Gipfels
 
unter diesem Titel veranstalten Attac Rosenheim und der Verein für bodenständige Kultur e.V. eine Lesung in der Vetternwirtschaft. Es werden die Texte des vergangenen G7-Gipfels kritisch kommentiert, die Frage nach einer besseren Welt gestellt und auf die nächste bundesweite Großveranstaltung in Berlin vorbereitet.
 
Dabei lesen Rosenheimer Schauspieler*innen und Attac-Aktive teils eigens zum G7-Gipfel geschriebene, neue Texte von Literat*innen (u.a. Frank-Markus Barwasser [Pelzig], Azar Mortazavi, Steven Uhly) und  Publizist*innen (u.a. Jean Ziegler, Fabian Scheidler). Diese Texte  werden ergänzt durch Beiträge vom Internationalen Gipfel der  Alternativen (u.a. Gertrud Garfus, Hubert Weiger), der am 3./4. Juni in München stattfand. Auf ihm wurden Konzepte für einen sozialökologischen Umbau der Weltwirtschaft diskutiert.
 

alternativgipfel.org


Im Anschluss an die Lesung soll die Mobilisierung zur Großdemonstration
“Stopp TTIP & CETA! Für einen gerechten Welthandel!”
am 10.10.15 in Berlin besprochen werden. In Südbayern gibt es bereits  Pläne, gemeinsame Fahrten nach Berlin zu organisieren. Eine bundesweite  “Speaker’s  Tour” soll zuvor noch zwei Gäste aus Westafrika nach  Deutschland bringen, die auch in Rosenheim zu den Folgen  internationaler Handelsabkommen für den globalen “Süden” sprechen sollen, zu den Fällen der  sog. “EPAs”, der “Economic Partnership Agreements”, d.h. der Freihandelsabkommen zwischen der EU und den AKP-Staaten. (Afrika, Karibik, Pazifik)                

SO

26. Juli

14:00 h

Vetternmeisterschaften
 

Kuriose Spiele auch für Nicht-Vetternleute
gewonnen haben Lenz, Johnny und Susanne
 

SA

25. Juli

16:00 h

VfbK-Jahresfest
mit Biergarten, Gegrilltem, Salatbar, Pommes, Eis
und Kinderaktionen, Hüpfburg, Kinderschminken, Lagerfeuer
und Live-Bands:


Franz from Austria
(Singer-Liedermacher-grooveWorld-Hopper mit Gitarre und Akkordeon
- from east to the west / Wien / Vienna)

HER GOLDEN WHIP
(Balkan-Klezmer-Ska-Punk aus Berlin)

flyerJahresfest2015print flyerJahresfest2015backPrint

Infos zu den Bands:

HER GOLDEN WHIP
ist eine internationale, bunt zusammengewürfelte Truppe aus Berlin, die Euch eine verrückte Mischung aus Balkan, Klezmer, Rock’n’Roll, Ska, Folk, Punk und Reggae präsentiert - also so ziemlich  alles, was euch zum Tanzen bringt, sei es auf der Tanzfläche oder auf  der Straße.
Mit ihrer Kombination aus groovigen Beats, imposanten Bläsersätzen, eingängigen Melodien, einer sexy Haltung und enormer  Energie heizen
HER GOLDEN WHIP die Clubs und Konzerthallen in- und außerhalb Berlins auf.
Seit der Gründung vor nur knapp zwei Jahren durch den Klarinettisten Andrew  March und den Gitarristen und Sänger Jonas Bovin veröffentlichten
HER  GOLDEN WHIP bereits Demo und EP, tourten durch Frankreich und wuchsen zu einem voll entwickelten achtköpfigen Projekt an.
Prepare to get whipped!
                                                                 Youtube-Video

HGW_group4


Franz from Austria
ist ein Multimediaprojekt des Malers und Musikers Gernot Fischer-Kondratovitch. Mit seinem Song "Peter Pan" landete er bereits 2010 unter dem Bandnamen Emilio Sandmann Online Orchestra in der Rotation von FM4. Gäste auf der CD "Xot Musik" waren u.a. Harri Stojka, Makki u.v.a. Als FRANZ FROM AUSTRIA bestreitet er nun die Konzerte meist Solo mit Beat-box, Bassdrums, Hihat, Akkordeon, Gitarre und Ukulele.
Als Franz from Austria  reüssierte Gernot Fischer-K. bereits auf mehreren internationalen Bühnen wie zuletzt in England (Malcfest), Sizilien (Sincero Festival), Slowenien und Deutschland (Berlin, München). Die Texte werden auf Englisch mit russischem Akzent, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Französisch  und neuerdings auch auf Österreichisch vorgetragen - untermalt von Polka, Groove, Tango, Blues und instrumentaler Felini-style-Circusmusik.
Im Gepäck ist natürlich nach wie vor die CD XOT MUSIK mit dem alten Projektnamen Emilio Sandmann Online Orchestra, auf der ca. 20 Musiker aus verschiedenen Ländern wie Italien, Kuba, Russland, Österreich und Holland ihre Beiträge online einspielten. Das Wechselspiel von Akkordeon, Gitarre und Ukulele - untermauert von Bassdrum und Hihat - vermittelt den Eindruck eines  kaiserlichen Orchesters...
                                                               Youtube-Video

FRANZ_AUSTRIA_062013

DO

25. Juni

19:30 h

www.musikinitiative.com

“Meine Musik im Internet”
Workshop mit Martin Neuhold
• Wie vernetzen?
• Musik online verkaufen
• Downloadportale und Streamingdienste
• Do’s and Don’t’s

SO

21. Juni

10:00 h
bis
13:00 h

www.musikinitiative.com

22. MIR - Musiker - Flohmarkt
Ihren traditionellen Musik-Flohmarkt bietet die MusikInitiative am Sonntag, 21. Juni 2015, von 10 bis 13 Uhr, in der Vetternwirtschaft des MIR-Mitglieds Verein für bodenständige Kultur.
Dort besteht die Möglichkeit, Instrumente, Verstärker, Technikequipment (Ton/Licht), Zubehör, aber ggf. auch  Noten, Platten oder CD's möglichst teuer loszuwerden oder andrerseits  spottbillig zu ergattern ...
Wer nun nichts findet oder verkauft, der kann freilich auch wegen Kontakten beim gemütlichen Ratsch bei Kaffee, Weißbier und Weiß- und anderen  Würschtln in die "Vettern" kommen. Auch Ansprechpartner der MIR stehen  Wünschen oder Ideen offen.


Standgebühr wird für privat keine erhoben, Shops oder Verleihfirmen zahlen 10.-. Die MIR bittet unter 08031/91260 oder hallo@musikinitiative.com um verbindliche Anmeldung. Bei schönem Wetter auf dem überschaubaren Parkplatz, bei Regen in Kneipe  und Nebenraum. Ausreichend Biertischgarnituren sind vorhanden. Bei größeren Verkaufsbeständen können auch gerne statt Antransport nur Verkaufslisten ausgelegt werden!

DI

2. Juni

20:00 h

Gipfelstürmer
Die Theaterproben begleiten den G7-Gipfel in seiner Entstehung.

“Gipfelstürmer” spielt im Vorfeld das Treffen der Großen Sieben durch und begleitet Anwohner, Politiker, Hoteliers, Demonstranten und  Sicherheitspersonal.

Ein Abend über Hoffnungen, Wünsche und Ängste.
 
Die monatelangen Recherchen im Vorfeld werden nach der Premiere  weitergeführt.
Das Stück reagiert auf politische und organisatorische  Veränderungen und nimmt in jeder Vorstellung eine neue Gestalt an.

weitere Infos und Pressestimmen (2,9MB-pdf)

Reservierungen unter 08031 - 44 345

Gipfelstürmer

SA

16. Mai

20:00 h

Krawall in der VETTERNwirtschaft
Konzert


Rohrzange
(Radikaler Revolte Punk / Prien)

Lecsa-PUNK
(Hungarian HC-Punk)

Small Town Rats
(77/ Punk n`Roll to kick your ass / Prien)

Krawall in der Vettern Lecsa-Punk + Rohrzange + Small Town Rats

 

SA
SO

9. Mai
10. Mai

20:00 h

MACBETH
von William Shakespeare
Heerführer Macbeth trifft nach  gewonnener Schlacht auf drei Hexen, die ihm den schottischen Thron  prophezeien. Um dem Schicksal auf die Sprünge zu helfen, drängt Lady  Macbeth ihren Mann zum Mord an ihrem König. Zunehmend wahnsinnig und der Machtgier verfallen, wandelt sich Macbeth zum bösen Tyrann, der  kaltblütig seine Feinde ausschaltet, bevor er letztlich vollkommen  einsam und isoliert zu Fall gebracht wird. In MACBETH werden Frauen- und Männerstereoptypen aller Arten verhandelt: Männer erscheinen als humane Kampfdrohnen, posierende Machos oder verweichlichte Schwächlinge,  Frauen wahlweise als wunderschöne Intrigantinnen,  familienzusammenhaltende Mutterglucken oder nackte Hexen. Was passiert  nun mit diesen Stereotypen, wenn sie “analog zu Shakespeares reiner  Männerbesetzung” von einem reinen Frauenensemble gespielt werden?
Sind  Geschlecht (sex) und Geschlechtsidentität (gender) tatsächlich nur  Konstrukte, die performt “also in einer Aufführung zur Realität  gebracht” werden?
Shakespeare arbeitet in seinen Werken mit Nacktheit  als Bildmetapher. Speziell in MACBETH sind Bekleidung und  Nichtbekleidung von großer symbolischer Kraft. Macbeth fühlt sich wie  ein “nacktes, schutzloses Wesen / hineingeworfen in die Welt”, die Lady  und ihr Gatte stehen wie “die ersten Menschen [im Garten] Eden” und als  finale Todesverkündigung erscheint Macbeth ein “nacktes, blutiges Kind”. Auch Shakespeares Hexen sind “alte, nackte Vetteln” und in ihrer Welt  spielen Nacktheit und die damit verknüpfte Sexualität eine herausragende Rolle. Was passiert, wenn die handelnden Figuren im Wortsinne nackt  sind, sprichwörtlich “hineingeworfen” in die Welt,
sprich: auf die  Bühne?

Macbeth_REGIEALSFAKTOR_Flyerkl

Mit: Amelie Haller, Ruth Langenegger, Anne Römeth, Ria Sommer, Johanna Weiske

Regie: Dominik Frank
Bühne: Lars-Keke Altemann, Stefan Natzel
Dramaturgie: Ayna Steigerwald
Regieassistenz: Ria Sommer, Anne  Römeth, Manuel Baumann

 

FR

1. Mai

14:00 h

Maifest in der Vetternwirtschaft

Biergarteneröffnung mit Steckerlfisch, Grill, Salatbar, Fassbrause, Kinderaktionen, Kinderschminken und Mai-Menhir-2015-Aktion

Unser Maifest findet auf alle Fälle und bei jeder Witterung statt!

Maifest 2015 Mai-Menhir-Aktion

Der  Verein für bodenständige Kultur e.V. stellt dieses  Jahr am 01. Mai 2015 pünktlich ab 14:00 Uhr auf  dem Gelände der Kleinkunstbühne “Vetternwirtschaft”,
Oberaustraße 2 einen Mai-Menhir auf.

Nach traditionellen  “Zunftstangen” abstrahierten die verantwortlichen  Künstler den nunmehr 13. Maibaum immer mehr und  wählten für dieses Jahr das Motto  Mai-Menhir.

Gemäß der Doktorarbeit  von Wilhelm Mannhardt über “Wald- und Feldkulte” von 1904 wird der Maibaum regional unterschiedlich gestaltet. Da es sich dabei um ein  Fruchtbarkeitssymbol handelt, sind der Phallus  “Baum oder Stange” und die Vagina ”Kranz oder  Spirale” unverzichtbare und essentielle  Bestandteile.

Nach dem Mai-Obelisken 2007 wird nunmehr im 35-ten Jubiläumsjahre des  Vereins ein Mai-Menhir traditionell mit Stangen aufgestellt.

Gemäß Definition aus dem  öffentlich zugänglichen Online-Lexikon Wikipedia steht unter der Rubrik Maibaum unter anderem “Die  Ursprünge des Maibaumaufstellens sind immer noch  unklar bzw. umstritten. Sogar Menhire, Obelisken (...) werden in Zusammenhang mit Maibäumen betrachtet”.

Wer also einen außergewöhnlichen Mai-Menhir bei der Entstehung  sehen will, sollte sich den Termin am 01.05.2015 um 14:00 Uhr in der Vetternwirtschaft reservieren.

Es gibt unter anderem Kinderaktionen  und für die musikalische  Umrahmung sorgen die beiden Musikgruppen  “ViaReTour” und “Jeremiah's Life and Death Blues  Orchestra”.

ViaReTour
(independent ethno rock / Rosenheim)

Jeremiah's Life & Death Blues Orchestra
(Filthy Dirty Rust-Coloured Punk-Blues / Ebersberg)

b0544ead-262b-4c31-b5b7-b124e1fe89bb

 

SA

18. April

20:00 h

Newcomer Fest 2015
Konzert


The Escalateurs
Indi/Rock, Rosenheim

Necklehawk
Hard/Rock, Neubeuern

Fatal Error
Melodic Hardcore, Chiemgau

New Project
Instrumental, Rosenheim

Lake Natron
Sludge/Post Metal, Rosenheim

Zirbinski
Instrumental-Elektro-Rock, München

Newcomerfest 2015Beginn 20 Uhr pünktlich

 

SA

28. März

20:00 h

Konzert


mit MAJMOON (Mischung aus Rock, Noise, kraut, Chaos und einer intensiven audiovisuellen Umsetzung -München)

und Cassidy (posthardcore- Rosenheim)

und friends of gas (Post-Punk, NNDW, NOISE-ROCK,
Experimental, kraut - München)

Damenkapelle mussten leider absagen.
Dafür sind Majmoon eingesprungen. Vielen Dank dafür!!

Konzert 28. März  Beginn 20:30 Uhr

DI

24. März

19:30 h

Vortrag
Heilige und Hure -die beiden Seiten weiblicher Sexualität

Sexualität berührt direkt und indirekt alle Lebensbereiche.
Die individuelle Gestaltung dieses Bereiches wird zum einen von der ganz  persönlichen Lebensgeschichte geprägt, aber auch von gesellschaftlich  vorgegebenen Bedingungen. In einem Referat soll die jüngere Geschichte  der Sexualität in Deutschland, seit Ende des 2. Weltkrieges bis heute,  betrachtet werden, insbesondere die Veränderung moralischer Werte. In  diesem Zusammenhang soll auch die Entwicklung der Prostitution mit ihren unterschiedlichen Facetten (evtl. mit Fallvignette) beleuchtet werden.
Beiträge der Teilnehmer sind willkommen.
Nach dem Vortrag, im zweiten Teil der Veranstaltung, ab ca. 21:45h folgt ein Kurzfilm mit dem Titel "Von klein auf Nutte..."
 

 

 

 

 


Wir distanzieren uns ausdrücklich von den Inhalten der auf vfbk.net verlinkten Internetseiten!

[Termine] [leider scho vorbei] [Vetternwirtschaft] [Verein] [Team und Freunde] [Bilder] [Kontakt] [Impressum]